Information

Hilf auch du mit...

...und bewerte den SIMM auf laufkalender.ch

... oder gib einen like auf www.facebook.com/thesimm.ch

... und als Impression 2 Videos:

https://youtu.be/8-TU9sf8fQ0

https://youtu.be/pcWucONiU5Y

Sponsoren

2018 Silber-Sponsor

2018 Gold-Sponsor

Flugschule Emmetten

2018 Silber-Sponsor

2018 Gold-Sponsor

2018 Bronze-Sponsor

Ehemalige Sponsoren

2017

2016

2015

2014

2011

Angebotene Kategorien

Der SIMM ist ein Gebirgslauf für Zweierteams über zwei Etappen mit vorgeschriebenen Kontrollpunkten und einer Gesamtwertung. Der Weg über vorgeschriebene Kontrollpunkte ist frei wählbar und nur mit Hilfe von Karte, Kompass, sowie der eigenen Verpflegung und Sicherheitsausrüstung zu bewältigen.
Das Material für die Übernachtung am gemeinsamen Ziel der ersten Etappe im Gelände, für Verpflegung und Erste Hilfe ist genau vorgeschrieben und muss im Rucksack über die gesamte Distanz mitgetragen werden.

Orienteering-Marathon (Parcours 1 lang und 3 kurz)

Die Orienteering-Marathon-Kategorien sind orientierungs- und kartentechnisch anspruchsvoll, da mehrheitlich abseits der Wege gelaufen wird. Sie richten sich an im Umgang mit der Karte erfahrene Athleten und an Orientierungsläufer.

Trail-Marathon (Parcours 7 lang und 9 kurz)

Diese Kategorien sind orientierungs- und kartentechnisch einfach. Die  Posten, die anzulaufen sind, dienen als Kontrollpunkte. Die auf der Karte vorgegebene Route führt über einfach zu findende Wander- und Gebirgswege und andere Leitlinien. Diese eingezeichnete mögliche Route ist aber nur ein Vorschlag und muss nicht zwingend befolgt werden. Der Trail-Marathon ermöglicht somit auch Läufern eine Teilnahme, die sich weniger für das Kartenlesen als fürs Laufen im alpinen Gelände begeistern können. Die Kurzstrecke des Trail-Marathons ist auch für Walker / Nordic Walker sehr gut geeignet.

Score- Marathon (Parcours 5)

Da diese Kategorie bei den letzten Austragungen gute Rückmeldungen bekam, haben wir beschlossen diese weiter anzubieten. Ziel des Score-Marathons ist es, innert 5 Stunden je Tag möglichst viele Punkte zu "erlaufen". Jedem Team wird vor dem Start eine Liste mit den möglichen Posten und den jeweiligen Punktzahlen abgegeben. Nun besteht die Aufgabe darin, sich eine Route zu gestalten, bei der möglichst viele Punkte erzielt werden, ohne das Zeitlimit zu überschreiten. Dabei gilt es zu beachten, dass die Posten je nach Schwierigkeitsgrad unterschiedlich ins Gewicht fallen und bei einer Zeitüberschreitung Punkte abgezogen werden. Je nach Alter und Geschlecht bekommt man eine gewisse Anzahl Punkte pro Stunde gutgeschrieben. Dadurch wird die Konkurrenz zwischen den einzelnen Teams gefördert.

Unter-Kategorien für die Parcours 1 / 3 / 7 / 9

Für  diese Parcours wird je eine Rangliste für die folgenden Unter-Kategorien erstellt:

Women / Men / Mixed / Family (mind. 1 Kind < 16 Jahre)

Orienteering Marathon   Trail Marathon
     
1 STRONG (55 - 65 Lkm für 2 Tage)   7 STRONG (55 - 65 Lkm für 2 Tage)
Orientierungstechnisch anspruchsvoller Parcours für sehr leistungsstarke AthletInnen   Physisch anspruchsvoller Parcours entlang der Wege für leistungsstarke AthletInnen
Kategorien:  Women / Men / Mixed / Family   Kategorien: Women / Men / Mixed / Family
     
3 LIGHT (40 - 50 Lkm für 2 Tage)   9 LIGHT (35 - 45 Lkm für 2 Tage)
Orientierungstechnisch anspruchsvoller Parcours für ErlebnisläuferInnen   Einfacher Parcours für ErlebnisläuferInnen, Walking / Nordic Walking entlang der Wege
Kategorien: Women / Men / Mixed / Family   Kategorien: Women / Men / Mixed / Family
     
5 SCORE ( 5 Stunden pro Tag)    
Orientierungstechnisch anspruchsvoller Parcours für WettkämpferInnen    
     
Handicap-Formel für W/M -20/40+