Information

Hilf auch du mit...

...und bewerte den SIMM auf laufkalender.ch

... oder gib einen like auf www.facebook.com/thesimm.ch

... und als Impression 2 Videos:

https://youtu.be/8-TU9sf8fQ0

https://youtu.be/pcWucONiU5Y

Sponsoren

2018 Gold-Sponsor

2018 Gold-Sponsor

2018 Silber-Sponsor

2018 Silber-Sponsor

2018 Bronze-Sponsor

Ehemalige Sponsoren

2017

2016

2015

2014

2011

2018 Swiss International Mountain Marathon

Liebe SIMM-Freunde,

der SIMM 2018 in Emmetten ist Geschichte!

Hier als Erstes mal zu den Ranglisten, weitere Infos und Kommentare folgen in den nächsten Tagen ...

RANGLISTEN 2018 - Parcours 01/03/07/09

RANGLISTE 2018 - Parcours 05 Score

Siehe auch Rubrik "Listen und Bahnen"


SIMM 2019

Der SIMM 2019 wird wegen der Swiss O-Week in Gstaad eine Woche später als üblich stattfinden. Reserviere bereits heute das Wochenende 17. - 18. August 2019

Austragungsort 2019 sehr wahrscheinlich Amden.

Kennst du eine Region, die auch ideal für den SIMM ist, dann mach uns doch bitte einen Vorschlag!

OK SIMM - Swiss International Mountain Marathon


Der Austragungsort war 2018 nicht wie vorgesehen Beatenberg, sondern Emmetten.

Fundgegenstände

1 Pullover, Farbe Bordeaux, Kindergrösse, mit Rollkragen

1 Netzsack, schwarz

1 Mütze schwarz, Sempacherseelauf

1 Mütze beige, Holzim

1 Sonnenbrille gelb

1 Kompass mit bordeaux-violettem Bändeli (Team 324?)

Man kann sich melden bei Gérard Baumgartner, bageba@bluewin.ch, 079 580 54 53

Informationen nach dem SIMM 2018

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des SIMM 2018 in Emmetten

Wir danken Euch allen für Eure Bereitschaft, an diesem aussergewöhnlichen Gebirgs-Orientierungs-Lauf-Abenteuer Eure eigenen Grenzen erkundet zu haben und freuen uns ganz besonders über den erneuten Zuwachs der Teilnehmerzahl und in allererster Linie über die glückstrahlenden Augen in Euren gezeichneten Gesichtern, zuerst im Camp und dann am Sonntag im Ziel!

Stellungnahme Bahnlängen und fehlende / falsch gesetzte Posten

"Im Nachhinein immer schlauer"

Wir bekamen nach den zwei Tagen mit angenehm trockenem Wetter viele tolle Rückmeldungen, aber auch einige Kritik wegen zu langen und technisch zu anspruchsvollen Bahnen. Die kurzfristige Verschiebung von Beatenberg nach Emmetten war eine grosse Herausforderung, da uns nur noch zwei Monate Zeit blieben, den Lauf in Emmetten ganz neu zu organisieren.

Es mag verschiedene Gründe geben, dass es dieses Jahr nicht gut geklappt hat mit den ausgeschriebenen und dann effektiv angebotenen Streckendaten. Wir möchten diesbezüglich aber in Erinnerung rufen, dass die Streckendaten, wie auf der Webseite publiziert, (> Wettkamp > Bestimmungen) wie folgt angegeben werden:

Distanzen werden auf der Luftlinie, Steigungsmeter auf den angenommenen Idealrouten gemessen. Aufgrund dieser seit Jahren bestehenden Regel ist es ganz normal, dass ihr real eine deutlich längere Distanz gelaufen seid. Insbesondere bei den Trail-Kategorien ist dieser "Verlängerungseffekt" besonders deutlich, da diese Teams primär auf Wegen laufen und nicht wie Orienteering-Kategorien häufig quer und damit näher an der Luftlinie laufen.

Dennoch ist uns klar, dass die Bahnen länger als ausgeschrieben und damit zu lang waren. Deshalb haben wir die Kategorie 1 und 7 für den zweiten Tag gekürzt. Besonders für die Kategorie Trail light entschuldigen wir uns für den technisch für viele zu anspruchsvollen Aufstieg beim Posten 87. Aber sind es vielleicht nicht gerade diese besonderen Erlebnisse, die diesen Lauf später hoffentlich in guter Erinnerung behalten?

Dass in der Kategorie 1 nur zwei von zwölf gestarteten Teams klassiert sind, ist sicher nicht Sinn der Sache und schon gar nicht unsere Absicht. So versprechen wir auf nächstes Jahr, besonders im einfachen und kurzen Kategorien-Bereich ein gutes Angebot zu haben.

Die Postenblätter und die gelaufenen Strecken werden wir in den nächsten Tagen auf der Webseite online stellen.

Posten 56, 70 und 74

Posten 56 (677 400 / 196 625, Felsturm 6m SE-Fuss), Kat. 1, 3 und Score
Die ersten Teams der Kategorie 3 meldeten am direkt folgenden Funkposten 33, dass der Posten 56 fehle, aber eine Markierung mit einem MIGROS-Band vorhanden sei. Bei diesen ersten Teams waren wir tolerant und werteten den fehlenden Posten als korrekt angelaufen. Die verlorene Zeit wegen Suchaktion sollte gemäss unserer Beurteilung keine Rang-relevanten Verschiebungen ergeben, da die Rückstände über zwei Tage deutlich sind.
Innert ca. 15 min. konnten wir diesen Posten korrekt ergänzen bzw. mussten feststellen, dass er falsch gesetzt worden.war. Wir entschuldigen uns für diesen Fehler und versprechen Verbesserung für nächstes Jahr. Ab ca. 10:05 war hier die Situation ganz normal. Für die Kategorie 1 und Score bestand gar kein Problem, da bis zur korrekten Ergänzung des Postens gar kein Team diesen Posten angelaufen hatte.

Posten 70 (677 075 / 198 300, P. 1625 Hügel), Kat. 1 und Score

Auch bei diesem Posten bekamen wir Meldung, dass der Posten nicht auffindbar sei. Dieser Posten konnte innert nützlicher Frist nicht überprüft werden. Beim Einziehen mussten wir leider feststellen, dass auch dieser Posten falsch gesetzt worden war, was uns sehr leid tut für die unangenehme Situation, die nicht passieren dürfte.

Kategorie 1 lief diesen Posten an, die Suchaktion war sicher mühsam, aber aufgrund des relativ grossen Rückstandes nicht Rang-relevant. Einige Teams haben diesen Posten gar nicht mehr angelaufen, da sie vorher aufgegeben hatten.

Score: Die Punkte werden den anlaufenden Teams gutgeschrieben.

Posten 74, Kat. 7 und 9

Dieser Posten wurde in der Vorwoche mit Klebband an einem grossen Wegweiserpfosten befestigt. Gemäss Läuferaussagen fehlte er anfangs, da er vom Älpler in einem Stall versteckt worden war. Auf Nachfrage wurde er herausgegeben und wieder gesetzt.

Aufgrund der deutlichen Zeitrückstände über zwei Tage ist es sicher nicht zu Rang-relevanten Verschiebungen gekommen.

Zusammenfassende Beurteilung: Bei fehlenden Posten wird bei Meisterschaften gar keine Rangliste erstellt, was für unseren speziellen Lauf aber niemandem dienen würde. Deshalb hoffen wir auf Eure sportliche Nachsicht und bitten um Verständnis.

Fotos

In den nächsten Tagen werden wir auf der Webseite und facebook Fotos aufschalten.

OK SIMM

Kurzbeschrieb des Wettkampfes

Der SIMM (Swiss International Mountain Marathon) ist DER einzigartige Outdoor-Event für Orientierungsläufer, Berg-, Lauf-, Ausdauer- und Abenteuer-Sportler, Trail-Runner, Walker und Wanderer, im Zweierteam, als Couple oder mit der Familie, kurz: Für Bergsport-Freunde mit Köpfchen!

Der Weg über die vorgeschriebenen Kontrollpunkte ist frei wählbar und nur mit Hilfe von Karte und Kompass sowie der eigenen Verpflegung und Sicherheitsausrüstung zu bewältigen. Ein Minimum an Material für die Übernachtung am Ziel der ersten Etappe im Gelände, für Verpflegung und Erste Hilfe ist vorgeschrieben und muss im Rucksack über die gesamte Distanz mitgetragen werden.

Für Könner im Umgang mit der Karte gibt es 3 Parcours als ‚Orienteering-Marathon‘. Die beiden Kategorien Trail-Marathon kurz und Trail-Marathon lang hingegen führen mehrheitlich entlang der Wanderwege. Grundkenntnisse im Kartenlesen reichen aus.

Goenner-Mitgliedschaft oder HelferIn

Der SIMM wird seit 43 Jahren vom Trägerverein OK Mountain Marathon organisiert. Der Verein besteht aktuell aus 17 Mitgliedern und Ehrenmitgliedern.

Die Jahresversammlung vom 2.2.18 hat beschlossen, neu die Kategorie GönnerInnen zu schaffen. Mit einem minimalen Jahresbeitrag von 25.- seid Ihr mit dabei. Gönner unserer Veranstaltung werden auf unserer Webseite namentlich aufgelistet. Diese Mitgliedschaft ist vorhanden, sobald ein Betrag mit Hilfe des Einzahlungsscheins einbezahlt worden ist.

Vielleicht ist da draussen auch jemand, der uns in Sachen web & social media etwas unter die Arme greifen möchte/könnte ... ?! HelferInnen allgemein brauchen wir natürlich auch, wie jedes Jahr. Falls Du nicht selber mitlaufen kannst, aber trotzdem Teil des Events sein möchtest, meldest du dich bei unserem Helferteam. Wir suchen aktive Vereinsmitglieder durchs Jahr hindurch, Helfer während der Vorbereitungswoche und während des Laufs.